Juni 2020 Kirchen- und Kunstschätze auf der Straße der Romanik

Kirchen- und Kunstschätze auf der Straße der Romanik

Naumburg hat es geschafft – seit 2018 trägt das Heim der schönsten Frau des Mittelalters, Uta von Naumburg, zu Recht den Titel UNESCO-Weltkulturerbe. Der Naumburger Dom ist ein Meisterwerk menschlicher Schöpferkraft und kultureller Höhepunkt mittelalterlicher Geschichte. Die unvergleichliche Wirklichkeitsnähe und individuelle Ausdruckskraft der Stifterfiguren im Dom-Chor ist unglaublich beeindruckend – besonders Uta vermag den Besucher in ihren Bann zu ziehen.
In der Stadtkirche St. Wenzel lauschen wir den Klängen der weltweit größten Hildebrandt-Orgel. Sie gilt als Verkörperung des Bachschen Orgelideals und zieht Orgelfreunde aus der ganzen Welt nach Naumburg.
Von unserem zentralen Hotel in Naumburg unternehmen wir Ausflüge auf der Straße der Romanik, nach Merseburg, der „Mutter der mitteldeutschen Städte“, nach Memleben mit einer beeindruckenden Klosteranlage, lassen uns zum Thema Romanik durch Halle führen, besuchen außerdem die Klosteranlage Schulpforte und runden unsere Reise mit einem abschließenden Besuch in Bad Hersfeld ab. So wird diese Reise auf, und auch abseits, der Straße der Romanik zu einem unvergesslichen Erlebnis!

Reise mit dem Bonner Münster Bauverein

Dr. Josef Muhr leitet die Reise im Auftrag von ViadellArte.
Am Konzept des Unternehmens schätzt er die Bandbreite der Themen, die in aller Regel wissbegierigen Teilnehmer(-innen) und die ausgewählt guten Hotels.“

Menü