Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Silvester in Baden-Baden

29. Dezember 2020 - 1. Januar 2021

Feiern Sie Silvester mit uns im historischen Herzstück und Wahrzeichen der Stadt Baden-Baden – das Kurhaus mit dem berühmten Casino ist ein besonders stilvoller Ort, um den Jahreswechsel zu zelebrieren. Freuen Sie sich auf ein Gala-Dinner, freien Eintritt ins berühmte Casino und Sektempfang. Natürlich fehlt bei einer Silvesterreise nach Baden-Baden auch das musikalische Erlebnis nicht. Im Festspielhaus erwartet Sie vor dem Dinner eine festliche Silvester-Gala mit Patricia Kopatchinskaja und dem SWR Symphonieorchester unter der Leitung von Teodor Currentzis. Auf dem Programm stehen Tschaikowsky, Strawinsky und Maurice Ravel.
Architektonisch lohnt sich ebenfalls ein Besuch des Festspielhauses. Besonderheit ist der Opernsaal, der auf dem ehemaligen Gleiskörper des Bahnhofs entstand. In einer Führung am Vormittag lernen Sie das Haus näher kennen.
Baden-Baden ist als einer der besterhaltenen Kurorte Deutschlands mit seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten und der vielseitigen kulturellen Szene bekannt. Wir besuchen das Museum Frieder Burda sowie das Fabergé Museum, das ganz außergewöhnliche Stücke, u.a. Stiftungen des Zar Nikolaus II., präsentiert. Unser stilvolles, zentral gelegenes, historisches 4*Hotel liegt nur wenige Gehminuten vom Festspielhaus, dem Kurhaus und Museum Frieder Burda entfernt. Auf der Rückfahrt besuchen wir die Kunsthalle Mannheim mit aktueller Sonderausstellung zu Anselm Kiefer. Freuen Sie sich auf diese besondere Reise!

Tag 1: Willkommen in Baden-Baden!

Sie treffen sich morgens mit Ihrem Reiseleiter Herrn Dr. Muhr zunächst in der Quantiusstraße Bonn Hbf und fahren im bequemen Reisebus nach Baden-Baden. Der Zustieg in Bad Godesberg an der Stadthalle ist ebenfalls möglich.
Nach der Ankunft und dem Check-In in Ihrem zentralen und direkt am Kurhaus und Casino gelegenen Hotel am Sophienpark lernen Sie die Stadt bei einer Führung kennen. Am frühen Abend essen Sie gemeinsam mit der Gruppe in einem nahe gelegenen Restaurant (Menü inklusive).

Tag 2: Museumsbesuche in Baden-Baden

Den heutigen Tag widmen wir ganz den Museen der Stadt. Um 10 Uhr beginnen wir mit einer Führung durch die Sammlung des Museum Frieder Burda. Als »Juwel im Park« bezeichnete der New Yorker Architekt Richard Meier das im Oktober 2004 eröffnete Museum. Erstmals in Deutschland verbinden sich hier staatlicher Kulturauftrag und privates Kulturengagement in dieser einzigartigen Form. Zum einen sind es die Meisterwerke bekannter Künstler der Klassischen Moderne, zum anderen die Werke aus der Privatsammlung Frieder Burdas, die das Ausstellungskonzept so besonders machen. Mit Wurzeln im Expressionismus umfasst sie heute rund 1000 Gemälde, Skulpturen und Arbeiten auf Papier und hat ihre Schwerpunkte u. a. in der Klassischen Moderne. Die Sammlung besitzt mit insgesamt acht Werken einen überzeugenden Werkkomplex des späten Picassos. Freuen Sie sich auf eine Sammlung, die wegweisende Positionen der Malerei des 20. und 21. Jahrhunderts zusammenführt.
Nach der Führung haben Sie Freizeit. Wir reservieren gerne Tische in einem Restaurant in der Nähe (optional). Am Nachmittag fahren wir zum Fabergé-Museum, was wir mit einer 60-minütigen Führung besuchen.
Am Abend haben Sie Freizeit.

Tag 3: Festspielhaus und Silvester

Vormittags planen wir eine Führung durch das Festspielhaus, eine der besten Adressen für Musik und Tanz. Mit seinen 2.500 Sitzplätzen gehört das Haus zu den größten Spielstätten der klassischen Musik in Europa. Seine Architektur ist einzigartig: Zuschauerhaus und Bühne entstanden auf dem ehemaligen Gleiskörper des großherzoglichen Bahnhofs. Dessen neoklassizistischer Bau bildet das Entree des Festspielhauses. Der Wiener Architekt Wilhelm Holzbauer entwarf Mitte der 1990er Jahre den Neubau des Bühnenhauses mit seinen lichtdurchfluteten Foyers; die Idealwerte der Saalakustik berechnete der renommierte Münchner Ingenieur Karlheinz Müller.
Anschließend haben Sie Zeit, sich für den Jahreswechsel vorzubereiten.
Um etwa 16 Uhr beginnt das Gala-Event mit einem Einführungsvortrag und anschließend mit der großen Silvester-Gala im Festspielhaus.

Programm:
Peter Iljitsch Tschaikowsky: “Violinkonzert D-Dur op. 35”
Igor Strawinsky: “Der Feuervogel”
Maurice Ravel: “Boléro”

Künstler:
Patricia Kopatchinskaja – Violine
Teodor Currentzis – Dirigent – SWR Symphonieorchester

Ende der Aufführung: 19.15 Uhr

Direkt im Anschluss folgt das Silvester Dinner mit vier Gängen (ohne Getränke) und freiem Eintritt ins berühmte Spielcasino. Wir haben für Sie Tische der besten Kategorie ausgewählt. Erleben Sie gemeinsam mit uns den Jahreswechsel!

Tag 4: Kunsthalle Mannheim und Heimreise

Nach dem individuellen Check-Out bis 11 Uhr treten wir die Heimreise an und machen vorher noch einen Halt in Mannheim an der Kunsthalle, um uns dort die aktuelle Sonderausstellung „Anselm Kiefer“ mit einer Führung anzusehen. Die Kunsthalle zeigt Werke aus der Sammlung des im Mai 2019 verstorbenen Hans Grothe. Ergänzend zur Sonderausstellung wird im zweiten Obergeschoss der Kubus 6 neu inszeniert. Hier zeigt die Kunsthalle permanent Werke der Kiefer-Sammlung Grothe in der Kunsthalle Mannheim: Ab Oktober 2020 wird dann die raumgreifende Skulptur „Der Verlorene Buchstabe“ (2011-2017) im Zentrum des Raumes stehen.
Nach einer optionalen Mittagspause fahren wir zurück nach Bonn.

Änderung im Ablauf aus organisatorischen Gründen möglich

  • Hin-/Rückfahrt ab/bis Bonn Quantiusstraße / Bad Godesberg Stadthalle sowie alle Ausflüge laut Programm im modernen und bequemen Reisebus
  • 3 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im zentralen 4* Hotel am Sophienpark
  • Abendessen am Ankunftstag (o. Getr.)
  • Stadtführung Baden-Baden
  • Eintritt/Führung Museum Frieder Burda, Fabergé Museum, Festspielhaus, Kunsthalle Mannheim
  • Ticket (2. Kat.) für das Silvester-Gala-Konzert im Festspielhaus: Tschaikowsky-Violinkonzert mit Patricia Kopatchinskaja, Ravels Bolero, Strawinskys „Feuervogel“
  • Ticket (1. Kat.) für den Dinner-Ball im Kurhaus mit Sektempfang, Vier-Gang-Galamenü, freier Eintritt zum Spielcasino
  • Min. 20, max. 25 Teilnehmer
  • Programmänderungen aufgrund der Corona-Regelungen möglich. Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 30 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.
Ablauf

Tag 1: Willkommen in Baden-Baden!

Sie treffen sich morgens mit Ihrem Reiseleiter Herrn Dr. Muhr zunächst in der Quantiusstraße Bonn Hbf und fahren im bequemen Reisebus nach Baden-Baden. Der Zustieg in Bad Godesberg an der Stadthalle ist ebenfalls möglich.
Nach der Ankunft und dem Check-In in Ihrem zentralen und direkt am Kurhaus und Casino gelegenen Hotel am Sophienpark lernen Sie die Stadt bei einer Führung kennen. Am frühen Abend essen Sie gemeinsam mit der Gruppe in einem nahe gelegenen Restaurant (Menü inklusive).

Tag 2: Museumsbesuche in Baden-Baden

Den heutigen Tag widmen wir ganz den Museen der Stadt. Um 10 Uhr beginnen wir mit einer Führung durch die Sammlung des Museum Frieder Burda. Als »Juwel im Park« bezeichnete der New Yorker Architekt Richard Meier das im Oktober 2004 eröffnete Museum. Erstmals in Deutschland verbinden sich hier staatlicher Kulturauftrag und privates Kulturengagement in dieser einzigartigen Form. Zum einen sind es die Meisterwerke bekannter Künstler der Klassischen Moderne, zum anderen die Werke aus der Privatsammlung Frieder Burdas, die das Ausstellungskonzept so besonders machen. Mit Wurzeln im Expressionismus umfasst sie heute rund 1000 Gemälde, Skulpturen und Arbeiten auf Papier und hat ihre Schwerpunkte u. a. in der Klassischen Moderne. Die Sammlung besitzt mit insgesamt acht Werken einen überzeugenden Werkkomplex des späten Picassos. Freuen Sie sich auf eine Sammlung, die wegweisende Positionen der Malerei des 20. und 21. Jahrhunderts zusammenführt.
Nach der Führung haben Sie Freizeit. Wir reservieren gerne Tische in einem Restaurant in der Nähe (optional). Am Nachmittag fahren wir zum Fabergé-Museum, was wir mit einer 60-minütigen Führung besuchen.
Am Abend haben Sie Freizeit.

Tag 3: Festspielhaus und Silvester

Vormittags planen wir eine Führung durch das Festspielhaus, eine der besten Adressen für Musik und Tanz. Mit seinen 2.500 Sitzplätzen gehört das Haus zu den größten Spielstätten der klassischen Musik in Europa. Seine Architektur ist einzigartig: Zuschauerhaus und Bühne entstanden auf dem ehemaligen Gleiskörper des großherzoglichen Bahnhofs. Dessen neoklassizistischer Bau bildet das Entree des Festspielhauses. Der Wiener Architekt Wilhelm Holzbauer entwarf Mitte der 1990er Jahre den Neubau des Bühnenhauses mit seinen lichtdurchfluteten Foyers; die Idealwerte der Saalakustik berechnete der renommierte Münchner Ingenieur Karlheinz Müller.
Anschließend haben Sie Zeit, sich für den Jahreswechsel vorzubereiten.
Um etwa 16 Uhr beginnt das Gala-Event mit einem Einführungsvortrag und anschließend mit der großen Silvester-Gala im Festspielhaus.

Programm:
Peter Iljitsch Tschaikowsky: “Violinkonzert D-Dur op. 35”
Igor Strawinsky: “Der Feuervogel”
Maurice Ravel: “Boléro”

Künstler:
Patricia Kopatchinskaja – Violine
Teodor Currentzis – Dirigent – SWR Symphonieorchester

Ende der Aufführung: 19.15 Uhr

Direkt im Anschluss folgt das Silvester Dinner mit vier Gängen (ohne Getränke) und freiem Eintritt ins berühmte Spielcasino. Wir haben für Sie Tische der besten Kategorie ausgewählt. Erleben Sie gemeinsam mit uns den Jahreswechsel!

Tag 4: Kunsthalle Mannheim und Heimreise

Nach dem individuellen Check-Out bis 11 Uhr treten wir die Heimreise an und machen vorher noch einen Halt in Mannheim an der Kunsthalle, um uns dort die aktuelle Sonderausstellung „Anselm Kiefer“ mit einer Führung anzusehen. Die Kunsthalle zeigt Werke aus der Sammlung des im Mai 2019 verstorbenen Hans Grothe. Ergänzend zur Sonderausstellung wird im zweiten Obergeschoss der Kubus 6 neu inszeniert. Hier zeigt die Kunsthalle permanent Werke der Kiefer-Sammlung Grothe in der Kunsthalle Mannheim: Ab Oktober 2020 wird dann die raumgreifende Skulptur „Der Verlorene Buchstabe“ (2011-2017) im Zentrum des Raumes stehen.
Nach einer optionalen Mittagspause fahren wir zurück nach Bonn.

Änderung im Ablauf aus organisatorischen Gründen möglich

Leistungen
  • Hin-/Rückfahrt ab/bis Bonn Quantiusstraße / Bad Godesberg Stadthalle sowie alle Ausflüge laut Programm im modernen und bequemen Reisebus
  • 3 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im zentralen 4* Hotel am Sophienpark
  • Abendessen am Ankunftstag (o. Getr.)
  • Stadtführung Baden-Baden
  • Eintritt/Führung Museum Frieder Burda, Fabergé Museum, Festspielhaus, Kunsthalle Mannheim
  • Ticket (2. Kat.) für das Silvester-Gala-Konzert im Festspielhaus: Tschaikowsky-Violinkonzert mit Patricia Kopatchinskaja, Ravels Bolero, Strawinskys „Feuervogel“
  • Ticket (1. Kat.) für den Dinner-Ball im Kurhaus mit Sektempfang, Vier-Gang-Galamenü, freier Eintritt zum Spielcasino
  • Min. 20, max. 25 Teilnehmer
  • Programmänderungen aufgrund der Corona-Regelungen möglich. Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 30 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.
Casino Baden-Baden
Preis pro Person: 1.285 €
EZ-Zuschlag: 190 €
29.12.2020 – 01.01.2021

 

Startorte:
Bonn / Bad Godesberg

Höhepunkte:

Silvester-GalaKonzert im Festspielhaus
Dinner-Ball im Kurhaus

Details

Beginn:
Dezember 29
Ende:
1. Januar 2021
Website:
https://www.viadellarte.de/index.php/reiseansicht/baden_baden_silvester_2020.html

Veranstaltungsort

Baden-Baden
Deutschland

Veranstalter

ViadellArte Kunst- und Kulturführungen GmbH
Telefon:
+49 228 9449260
E-Mail:
info@viadellarte.de
Website:
https://www.viadellarte.de/
Menü