Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Februar 2019

Wie kütt die Mösch bei uns en de Köch?

26. Februar 2019 @ 20:00
Klimperkasten, Alter Markt 50-52
Köln, 50667 Deutschland
+ Google Karte

Mitsingkonzert mit Liedern von Willi Ostermann „...un dä Ostermanns Will, dä singk esu schön...“, sang seinerseits der Kölner Liedermacher Karl Berbuer in den frühen fünfziger Jahren. Damit wollte er dem „Barden der rheinischen Frohnatur“, Willi Ostermannn, auf seine Weise ein Denkmal setzen, so wie es die Stadt Köln mit der Errichtung des Ostermann-Brunnens getan hat. Viel stärker als die schwerelosen (und damit oft auch gewichtslosen) Rhein-, Wein- und Mägdelein-Lieder Ostermanns beanspruchen aber heutzutage seine kölschen „Milljöh“-Skizzen unsere Aufmerksamkeit, erfahren wir…

Mehr erfahren »

März 2019

Wie kütt die Mösch bei uns en de Köch?

1. März 2019 @ 20:00
Drehwerk, Töpferstr. 17-19
Wachtberg-Adendorf, 53343 Deutschland

Mitsingkonzert mit Liedern von Willi Ostermann: „...un dä Ostermanns Will, dä singk esu schön...“, sang seinerseits der Kölner Liedermacher Karl Berbuer in den frühen fünfziger Jahren. Damit wollte er dem „Barden der rheinischen Frohnatur“, Willi Ostermannn, auf seine Weise ein Denkmal setzen, so wie es die Stadt Köln mit der Errichtung des Ostermann-Brunnens getan hat. Viel stärker als die schwerelosen (und damit oft auch gewichtslosen) Rhein-, Wein- und Mägdelein-Lieder Ostermanns beanspruchen aber heutzutage seine kölschen  „Milljöh“-Skizzen unsere Aufmerksamkeit, erfahren wir…

Mehr erfahren »

Mai 2019

Andalusien im Frühling

19. Mai 2019 - 25. Mai 2019
Andalusien Spanien

Seit 2015 ist Málaga endgültig zur Museumsstadt geworden. Mit der Eröffnung einer Pompidou-Dependance direkt am Hafen besitzt die Stadt nun die erste Auslandsniederlassung der Pariser Museumsikone. Im „El Cubo“ wird auf einer unterirdischen Ausstellungsfläche, die größer ist als die im Centre Pompidou in Paris, eine ständige Sammlung gezeigt. Diese Sammlung besteht aus etwa 80 Werken großer Künstler wie Picasso, Miró, Speck, Magritte, Frida Khalo und Giacometti, eine Auswahl aus der Pariser Sammlung. Zunächst begrenzt auf fünf Jahre, nutzen wir die…

Mehr erfahren »

Juni 2019

Kölle – Kuba – Knollendörp

17. Juni 2019 @ 18:00 - 20:30
Residenz am Dom, An den Dominikanern 6-8
Köln, NRW 50668 Deutschland
+ Google Karte

Kölsch-Lättin meddsen uss’em Levve: Das „Kölsche Swing-Trio“ stellt unter dem Titel „Kölle-Kuba-Knollendörp“ vor allem „eingekölschte“ Standards und Evergreens aus dem Melodiengarten Lateinamerikas vor. Für Swing- und Jazzfreunde mit einem Hang zum rheinischen Dialekt bilden verjazzter Tango, Rumba, Samba, Chachacha, Bossa Nova u.s.w. den Rahmen für einen köl(ni)schen „Verzäll“, der sozusagen „quer dörch d’r Jaade“ von der Steuererklärung bis zum Kirmesflirt und von Omas rustikaler Küche über die Eifeler Bauernhochzeit bis ins mondäne Zocker-Café „Canapé“ im Stadtteil „Zollstock“ führt. Dauer: ca.…

Mehr erfahren »

Bachfest in Leipzig

20. Juni 2019 - 24. Juni 2019
Leipzig

Die Atmosphäre der Stadt Leipzig ist jedes Jahr zur Zeit des Bachfestes einzigartig. Die ganze Stadt ist voller Musik, aus zahlreichen Fenstern erklingt Klassische Musik. Die ausgesprochen qualitätvollen Konzerte des Bachfestes sind eingebettet in ein vielfältiges Programm aus Vorträgen, Wandelkonzerten, Kantaten und Motetten, was dem Besucher ein übergreifendes Musikerlebnis ermöglicht. Dieses Jahr steht das Festival im Zeichen der höfischen Werke Bachs. Prachtvolle Festmusiken, funkelnd virtuose Instrumentalwerke in den unterschiedlichsten Stilen und innovative Kirchenmusik schafft der „Hof-Compositeur“ Bach in seiner Glanzzeit…

Mehr erfahren »

Oktober 2019

Famillijekrom

1. Oktober 2019 @ 20:00 - 22:00
Drehwerk, Töpferstr. 17-19
Wachtberg-Adendorf, 53343 Deutschland

Diese köl(ni)sche Familien-Chronik reicht von der Zeit des Ersten Weltkriegs bis in unsere Tage. Im Mittelpunkt stehen aber nicht politische Großereignisse, sondern der familiäre Alltag einer Sippe, die (von 1920 bis heute) fünf Generationen umfasst.Diese köl(ni)sche Familien-Chronik reicht von der Zeit des Ersten Weltkriegs bis in unsere Tage. Im Mittelpunkt stehen aber nicht politische Großereignisse, sondern der familiäre Alltag einer Sippe, die (von 1920 bis heute) fünf Generationen umfasst. Dä Eifeler Fuhrmann Willi Wallraff freit (öm 1920) dat Baumanns Betty…

Mehr erfahren »

November 2019

Jetz weed opjerüümp

5. November 2019 @ 20:00 - 22:00
Klimperkasten, Alter Markt 50-52
Köln, 50667 Deutschland

Das Nachkriegsköln und seine Lieder. Der etwas andere Geschichtsunterricht: Gute köl(ni)sche „Fastelovendsleeder“ sind mehr als nur „Karnevalslieder“: sie verselbständigen sich über Nacht zu Volksliedern, die genau das widerspiegeln, was das Volk bewegt. Und insofern bieten die köl(ni)schen Lieder aus der Zeit zwischen 1945 und 1955, richtig betrachtet, eine Art Kaleidoskop der politischen und gesellschaftlichen Ereignisse, aber auch des „mentalen“ Zustandes der Bevölkerung. Von der totalen Zerstörung bis zum Wiederaufbau, von der Hamsterfahrt bis zum Wirtschaftswunder, von „Trizonesien“ bis zur Bundesrepublik…

Mehr erfahren »

Kölle – Kuba – Knollendörp

7. November 2019 @ 20:00
Drehwerk, Töpferstr. 17-19
Wachtberg-Adendorf, 53343 Deutschland

Kölsch-Lättin meddsen uss’em Levve: Das „Kölsche Swing-Trio“ stellt unter dem Titel „Kölle-Kuba-Knollendörp“ vor allem „eingekölschte“ Standards und Evergreens aus dem Melodiengarten Lateinamerikas vor. Für Swing- und Jazzfreunde mit einem Hang zum rheinischen Dialekt bilden verjazzter Tango, Rumba, Samba, Chachacha, Bossa Nova u.s.w. den Rahmen für einen köl(ni)schen „Verzäll“, der sozusagen „quer dörch d’r Jaade“ von der Steuererklärung bis zum Kirmesflirt und von Omas rustikaler Küche über die Eifeler Bauernhochzeit bis ins mondäne Zocker-Café „Canapé“ im Stadtteil „Zollstock“ führt.Beginn: 20 :00…

Mehr erfahren »

Dezember 2019

Silvester in Weimar

29. Dezember 2019 - 2. Januar 2020
Weimar

Weimar ist Geisteszentrum und einer der wichtigsten Schauplätze deutscher Kultur und Geschichte – nicht nur Gothe und Schiller, sondern auch Lucas Cranach, Johann Sebastian Bach, Franz Liszt und Richard Strauss hinterlassen hier ihre Spuren. Der weltberühmte Rokokosaal in der Anna Amalia Bibliothek ist das Herzstück der Weimarer Klassik und ein weiterer Höhepunkt unseres abwechslungsreichen Programms. Musikalisch bietet Weimar ebenfalls ein vielfältiges Angebot. Das Deutsche Nationaltheater, bedeutsame Stätte der deutschen Geschichte und Politik, verzaubert Sie passend zum kommenden Beethovenjahr am Silvesterabend…

Mehr erfahren »

Februar 2020

Wie kütt die Mösch bei uns en de Köch?

Februar 18 @ 20:00
Klimperkasten, Alter Markt 50-52
Köln, 50667 Deutschland

Mitsingkonzert mit Liedern von Willi Ostermann „...un dä Ostermanns Will, dä singk esu schön...“, sang seinerseits der Kölner Liedermacher Karl Berbuer in den frühen fünfziger Jahren. Damit wollte er dem „Barden der rheinischen Frohnatur“, Willi Ostermannn, auf seine Weise ein Denkmal setzen, so wie es die Stadt Köln mit der Errichtung des Ostermann-Brunnens getan hat. Viel stärker als die schwerelosen (und damit oft auch gewichtslosen) Rhein-, Wein- und Mägdelein-Lieder Ostermanns beanspruchen aber heutzutage seine kölschen „Milljöh“-Skizzen unsere Aufmerksamkeit, erfahren wir…

Mehr erfahren »

Wie kütt die Mösch bei uns en de Köch?

Februar 21 @ 20:00 - 22:00
Drehwerk, Töpferstr. 17-19
Wachtberg-Adendorf, 53343 Deutschland

Mitsingkonzert mit Liedern von Willi Ostermann „...un dä Ostermanns Will, dä singk esu schön...“, sang seinerseits der Kölner Liedermacher Karl Berbuer in den frühen fünfziger Jahren. Damit wollte er dem „Barden der rheinischen Frohnatur“, Willi Ostermannn, auf seine Weise ein Denkmal setzen, so wie es die Stadt Köln mit der Errichtung des Ostermann-Brunnens getan hat. Viel stärker als die schwerelosen (und damit oft auch gewichtslosen) Rhein-, Wein- und Mägdelein-Lieder Ostermanns beanspruchen aber heutzutage seine kölschen „Milljöh“-Skizzen unsere Aufmerksamkeit, erfahren wir…

Mehr erfahren »

März 2020

Et bliev alles anders

März 17 @ 20:00
Klimperkasten, Alter Markt 50-52
Köln, 50667 Deutschland

Dieser in sich widersprüchliche Titel spielt auf die Alltags-Erfahrung an, dass die Welt sich zwar ständig ändert, dabei jedoch im Großen und Ganzen immer gleich bleibt. Muhr beherrscht und beherzigt mit seinen kölschen Texten auch die leiseren Töne, scheut aber gelegentlich („wenn et sin muss!“) auch vor mundartlicher Derbheit nicht zurück. Seine Themen (wie Ehekräche und Familienskandale, Geschlechterkampf und Freizeitgestaltung, Partnersuche und Essverhalten) entstammen dem Alltagsleben von „Millijonen“ und damit dem „Millijöh“, in dem unsere Mundart („uns kölsche Sproch“) besonders…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren
Menü