„Mit dem Worte gemalt…“

Lesung
ausgewählter Kabinett- und Bravourstücke
aus den Romanen von Thomas Mann

„In Thomas Manns Prosa ist immer das […] Lächeln des großen Zaubermeisters wahrnehmbar […. Seine] Romane, Erzählungen und Essays sind immer auch Bravourstücke (Marcel Reich-Ranicki).

„Wer, außer ihm und Kafka, könnte als deutschsprachiger Klassiker der Moderne noch einen Platz an der Spitze beanspruchen? […] Wer könnte seinem schieren Können, seiner handwerklichen Brillanz das Wasser reichen? Thomas Mann war der größte Prosaist deutscher Sprache. Niemand vor oder nach ihm hat […] über so viele Register des verbalen Ausdrucks verfügt. […] Wer [sonst hat] das realistische Erzählen so gründlich ausgeschöpft und […] überhöht? (Thomas Klugkist)

An zwei Abenden liest Dr. Josef Muhr ausgewählte Passagen aus den Romanen „Buddenbrooks“, „Königliche Hoheit“, „Zauberberg“, „Der Erwählte“ und anderen. Wer Freude an der außergewöhnlichen Ausdrucks-, Schilderungs- und Beschreibungsfähigkeit eines wahrlich außergewöhnlichen Schriftstellers hat, wird bei dieser Veranstaltungen auf seine Kosten kommen.

Menü